AKAWE

Abschlussveranstaltung des Projektes "Land der Entdeckungen" am 22.3.14 in Groningen

Am 17.10.2011 hatte unter der Schirmherrschaft von Frau Dr. Jana Esther Fries vom Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege (NLD) ein Treffen von niederländischen und deutschen ehrenamtlichen archäologischen Beauftragten in Dötlingen stattgefunden, bei dem auch eine eisenzeitliche Urne aus einem Großsteingrab geborgen worden war. Dieses Treffen und ein Folgetreffen in Groningen waren ein wesentlicher Mosaikstein des Projektes „Land der Entdeckungen“.

--> Details zur Urnenbergung     --> Details zum Treffen in Groningen

Am 22.3.2014 fand in der Aa-Kerk in Groningen (Foto links) das Abschluss-Symposium zum "Land der Entdeckungen" statt, bei dem auch diese Treffen der Hobby-Archäologen aus dem Weser-Ems-Gebiet und aus Groningen und Drenthe in mehreren Beiträgen erwähnt wurde. Auch im Abschlussprospekt wurde dies mit einer ganzen Seite gewürdigt (s.u.). Der AKAWE wurde bei diesem Symposium von Frau Fries und Herrn Rothmann vertreten.

Bernd Rothmann  •  Seite erstellt am 6.4.2014  • letzte Änderung am 28.7.2015